Die Natur im Fokus der Fotografie
                                      

Feldlerche (Arlauda arvensis)

Die Feldlerche (Alauda arvensis) besiedelt ein recht großes Verbreitungsgebiet, nämlich die gesamte Paläarktis von Irland und Portugal bis Kamtschatka und Japan. Als Bewohner nicht zu feuchter offenen Flächen, mit niedriger und lückenhafter Vegetation, ist die Feldlerche in Mitteleuropa weitestgehend an landwirtschaftliche Anbaugebiete gebunden. Die starke Intensivierung der Landwirtschaft führte in Mitteleuropa zu deutlichen Bestandsrückgängen und dennoch zählt die Feldlerche  noch zu den häufigen Brutvögeln.

Die IUCN stuft die Feldlerche im Gesamtbestand als nicht gefährdet ein, mit abnehmenden Trend. 

 
 
 
 
E-Mail
Anruf